Fahrradtour (Quelle: pixabay.com)

Mobilitätsmanagement

Ob Verwaltung oder öffentliche Einrichtung, KMU oder Großbetrieb, heutzutage geht der Trend zu einem individuell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Institution angepassten Mobilitätskonzept. Beispiele hierfür sind Mobilitätskonzepte für effiziente, klimaschonende Dienstweggestaltung sowie angepasste Maßnahmenbündel zur Förderung des nachhaltigen Verkehrsgesamtkonzepts mit dem Ziel, auf umweltfreundliche Verkehrsmittel umzusteigen, Kosten und Verbräuche zu senken sowie die Straßen der Region zu entlasten.

Die Vorteile sind dabei nicht von der Hand zu weisen. Kleine und größere Beispiele sowie erfolgreiche Maßnahmen im Bereich der nachhaltigen Mobilität in Unternehmen und anderen Einrichtungen werden nachfolgend vorgestellt.

Raiffeisen Emscher-Lippe eG

Anschrift:
Ölpfad 14
45665 Recklinghausen

Beschreibung:

Die heutige Raiffeisen Emscher-Lippe eG besteht seit über 100 Jahren. Ziel ist die Erwerbsförderung der Mitgliedsbetriebe durch gemeinschaftlichen Geschäftsbetrieb. Neben Recklinghausen (Ökoprofit-Standort) werden Standorte in Datteln, Marl und Marl-Polsum unterhalten.
Umweltzertifikat/e: ÖKOPROFIT Betrieb Vest Recklinghausen 2015
Einsparungen im ÖKOPROFIT-Jahr: 
Abfalleinsp.: -
Energieeinsp.: 106.000 kWh
CO2-Einsp.: 48,8 t
Wassereinsp.: 600 m3
Kosteneinsp.: 19.820 Euro
Mobilitätsmaßnahme/n im ÖKOPROFIT-Jahr: Installation LKW-Navigations und Trackingsystem

Kontakt
Suchbegriff(e):
Nachhaltig Wirtschaften, Ökoprofit, Betriebskosten senken, Vorsorgender Umweltschutz im Betrieb, integrierte Umwelttechnik,  Mobilitätsmanagement im Betrieb, ökologischere und ökonomischere Dienstreise, Dienstreisen, umweltfreundlicher Fuhrpark


Weitere Themen im Energieatlas:
>> E-Mobilität
>> Zulassungsstatistik
>> Energieeffiziente Unternehmen